Besucher:

Kontakt

Mad Murph Mahoun

Landstraße 18

23738 Altratjensdorf

Telefon:

 

+49 1520/4868706 (Thomas)

+49 172/4362049 (Heiko)

 

oder nutzt unser Kontaktformular.

Pressebilder

Bühnenplan und Kanalbelegung

Pressemitteilung

Hinter dem Namen Mad Murph Mahoun verbirgt sich eine Band aus Ostholstein und Hamburg, deren Repertoire sich ausschließlich aus Rockhits der 50-er, 60-er, 70-er und 80-er Jahre zusammensetzt.

Gegründet wurde diese Formation im Jahre 1994 von ehemaligen Mitgliedern der Band "Friday Work", Thomas Wehrendt, Hans Klemm und Peter Meier. Dazu gesellte sich Heiko Behrens aus Kellenhusen, der seine musikalischen Erfahrungen in der seinerzeit recht erfolgreichen Band "Mayaguez" sammelte.
Dazu gesellte sich am Saxophon Frank Timpe, ehemaliges Mitglied von "Edi Melody & the good Vibrations". In dieser Formation wurden erste Kurzauftritte durchgeführt.
Richtig los ging es jedoch erst, als der Gitarrist Johann Lemke, Ex-Night Train-Mitglied, zu Mad Murph Mahoun stieß. Man hatte die richtige Formation gefunden und die ersten größeren Engagements folgten. Auftritte bei den Stadtfesten in Heiligenhafen und Oldenburg, in Kellenhusen bei den Strandfesten, in Grömitz, in Timmendorfer Strand, in Malente und anderen Orten Ostholsteins machten die Band bei den Zuhörern immer bekannter, so dass "Mad Murph Mahoun" inzwischen ein fester Bestandteil der ostholsteinischen Musikszene ist.

Zwischenzeitlich ersetzte Uli Böhnke aus Neustadt Frank Timpe am Saxophon, stieg jedoch aus beruflichen Gründen nach kurzer Zeit wieder aus.
Im Herbst 1999 stieß dann Werner Struß, ebenfalls aus Kellenhusen, als 6. Mann zur Band, wodurch die musikalische Vielfalt um ein vielfaches gesteigert wurde.

Der Auftritt als Vorgruppe von Heinz Rudolf Kunze am 01. September 2000 im „Psychatrium in Heiligenhafen war für die Band einer der ersten Höhepunkte ihres musikalischen Schaffens.

Der Durchbruch gelang im Jahr 2002. Im April nahm die Band ihre erste Single mit dem Titel „Denn wenn nachts...“ und 3 weitere Livetracks auf einer eigenen Maxi-CD auf.
Am 26. Juli 2003 gab die Band ein spektakuläres Konzert auf der höchsten Bühne der Ostseeküste. Sie spielten vor 1000 begeisterten Zuhörern in 12 m Höhe direkt auf dem Kursaaldach im Ostseebad Kellenhusen. Dieses Konzert steigerte den Bekanntheitsgrad der Band enorm.
Im Jahr 2004 feierte MMM das 10-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass veröffentlichte die Band ihre 2. CD mit dem Titel „Jubilee“. Auf dieser CD sind insgesamt 11 Titel zu hören. 3 reine Studioproduktionen und 8 Livemitschnitte. Unter anderem ist die 2. Eigenkomposition „Stranger in my hometown“ auf dieser CD.

Offiziell gefeiert wurde das 10-jährige Jubiläum, unter dem Titel „MMM & Friends“, am Samstag, den 14. August ab 15.00 Uhr auf der Spielwiese am Südstrand in Kellenhusen. Mit dabei waren die Kellenhusener Spaßrockband „Das Murmeln der Massen“ und die „P-Band“ aus Heiligenhafen.


Am 29. April 2005 gab MMM sein musikalisches Debüt in Nordrhein-Westfalen. Vor 600 begeisterten Zuschauern gab die Band ein 4-stündiges Konzert auf dem Kirchplatz in Velbert. Die Resonanz war so groß, dass MMM am 28. April 2007 wiederum eingeladen wurde und an gleicher Stelle ein 3-stündiges, vielumjubeltes Konzert gab.
Am 12. Mai 2007 gaben die Jungs ihre musikalische Visitenkarte in Trittau ab. Auf dem dortigen Stadtfest fand ein Open-Air-Konzert vor 1.000 begeisterten Trittauern statt, die trotz Regenwetters bis zum letzten Ton vor der Bühne verharrten und 5 Zugaben aus der Band herauskitzelten.

Im August 2007 verließen der Bassist Hans Klemm und Schlagzeuger Peter Meier die Band.
Doch schnell wurde Ersatz gefunden. Ottfried Kumpe, Ex-"Mayaguez"-Mitglied, ersetzt Hans Klemm am Bass und Achim Döhnert sitzt für Peter Meier am Schlagzeug.

Am 17. Juni 2008 verstarb der Gitarrist und Sänger Werner Struß, der auf eigenen Wunsch seinen Nachfolger bestimmte. Hierbei handelt es sich um Reinhard (Porky) Böhrk, Ex-"Mayaguez"- und „Mink Farm“-Mitglied.

Im Herbst 2008 musste Johann (Lemmi) Lemke die Band aus beruflichen Gründen verlassen. Er wurde durch Hans Günter Jahnke, ehemaliges „Memphis“- und „Sidekicks“-Mitglied ersetzt.

Im November 2014 musste Achim Döhnert aus gesunheitlichen Gründen seinen Platz hinter dem Schlagzeug "räumen"

Ersetzt wurde er von Christian Brügge - ein erfahrener Schlagzeuger der über die Jahre in verschiedenen Bands gespielt hat

Achim Döhnert bleibt der Band aber als "Mann für alle Fälle" erhalten

Aus beruflichen Gründen musste Christian Brüggen Ende 2016 die Band wieder verlassen und an seine Stelle rückte Dietrich Keckenmeister

 

2014 feierte die Band ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum

Mad Murph Mahoun spielt in folgender Besetzung:

Thomas Wehrendt: Frontgesang & Gitarre
Reinhard Böhrk: Gitarre & Gesang
Hans Günter Jahnke: Gitarre & Gesang
Heiko Behrens: Keyboards, Gitarre & Gesang
Ottfried Kumpe: Bass & Gesang
Dietrich Keckenmeister: Drums & Percussion